Termine 2016: Schopenhauer und die Romantik

    Schopenhauers große Nähe zur deutschen und europäischen Romantik ist seit langem bekannt; Frankfurt wird demnächst durch das geplante Romantik-Museum einen gewichtigen neuen Schwerpunkt erhalten. Der Jour Fixe des Jahres 2016 wird diesem komplexen Verhältnis etwas genauer nachgehen. Im 1. Quartal steht die romantische Naturphilosophie im Vordergrund, im 2. Quartal ist Schopenhauers Lektüre romantischer Literatur das Thema, das 3. Quartal steht unter dem Leitbegriff „Indien“, dessen Erforschung durch die Brüder Schlegel wesentliche Impulse erhielt, und im 4. Quartal geht es um die romantische Musik-Begeisterung, die Schopenhauer im 3. Buch seines Hauptwerks „Die Welt als Wille und Vorstellung“ (1819) nicht nur teilt, sondern noch stärker akzentuiert: „...The rest is music!“

    • 28.01.2016: Johann Ritter, seine „Knappen” und die romantische Naturphilosophie
    • 25.02.2016: Novalis und das Enzyklopädie-Projekt
    • 31.03.2016: Schellings Lehre vom „Urwillen”
    • 28.04.2016: Das „morgenländische Märchen” von Tieck und Wackenroder
    • 26.05.2016: Schopenhauer und Byron in Venedig
    • 30.06.2016: Giacomo Leopardi und die italienische Melancholie
    • 28.07.2016: Friedrich Schlegels Indienbuch macht Epoche
    • 29.09.2016: Romantische Einweisung in das indische Altertum
    • 27.10.2016: Schleiermachers Musikphilosophie
    • 24.11.2016: Musik als die Sprache der Dinge
    • 15.12.2016: Richard Wagner oder warum Buddha singt

    Copyright © 2023 Schopenhauer-Gesellschaft, Ortsgruppe Frankfurt am Main.KontaktImpressum